Veganes überbackenes
Mac and Cheese

Veganes Mac and Cheese

Was könnte heute auf dem Tisch landen, Nudeln? Irgendetwas mit Käse? Bingo! Veganes überbackenes Mac and Cheese! Zugegeben, dem Original trauere ich ab und zu schon etwas hinterher, aber als überzeugter Veganer musste damals schnell eine Alternative für das deftige Maccaroni-Rezept her. Das Ergebnis etlicher Versuche kann sich sehen lassen. Es ist super cremig, lecker-käsig und dabei nicht so mächtig wie das vegetarische Pendant. Die krosse Käsekruste bekommt mit einem kleinen Trick dabei auch super imitiert.

Veganes Mac and Cheese
Veganes Mac and Cheese

Am besten startet ihr mit dem Einweichen der Cashewkerne, denn diese sind Bestandteil der cremigen Sauce. Diese wird zusammen mit den eingeweichten Cashewkernen aus in Gemüsebrühe gekochtem Gemüse, Hefeflocken, Senf, Zitronensaft, Jalapeños und etwas pflanzlichem Drink in einem Mixer zubereitet. Für die schöne, käsige Farbe sorgt ein wenig Kurkuma.

Veganes Mac and Cheese
Veganes Mac and Cheese
Veganes Mac and Cheese

Was fehlt? Natürlich, die Maccaroni. Zum Kochen möchte ich euch noch zwei kleine Tipps an die Hand geben, falls ihr sie nicht schon kennt. Mir passiert es ständig: Nudeln angesetzt, mit einer anderen Komponente begonnen, Nudeln vergessen und hoppla, schon wieder ist der Topf übergekocht. Abhilfe schafft hier ein wenig Öl, welches ihr mit einem Küchentuch auf dem Topfrand verteilt. Bitte gebt das Öl nicht mit ins Wasser. Das funktioniert zwar auch, allerdings können die Nudeln so die Sauce nicht mehr so gut aufnehmen. Bei diesem Rezept sollten die Maccaroni nach dem Kochen nicht ganz gar sein, da sie noch zusammen mit der Sauce und einer Streukäsemischung in den Ofen kommen.

Veganes Mac and Cheese
Veganes Mac and Cheese

Streukäse-Alternative aus dem Supermarkt. Leider ist die Lebensmittelindustrie noch nicht so weit, dass pflanzliche Ersatzprodukte genauso schön schmelzen und kross werden wie echter gebackener Käse. Wir können hier allerdings mit etwas Öl und Paniermehl nachhelfen. Aus den drei Zutaten kann man schnell eine Mischung anrühren, die die überbackene Kruste ordentlich aufpimpt. Am besten schmeckt dieses Gericht heiß aus dem Ofen serviert.

Veganes Mac and Cheese
Veganes Mac and Cheese
Veganes Mac and Cheese
Veganes Mac and Cheese

Rezept

Zutaten

Klick: 

Menge für Portionen

  • 500 g vegane Maccaroni aus Hartweizengrieß
Sauce
  • 60 g Cashewkerne
  • 250 g Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 40 g Hefeflocken
  • 1 TL Senf
  • 100 ml pflanzlicher Drink
  • 0.5 Zitrone
  • 0.5 EL Jalapeños (eingelegt im Glas)
  • 2 EL Jalapeñosaft (aus dem Glas)
  • 0.5 TL Salz
  • 0.5 TL Pfeffer
  • 1 TL Kurkuma
Topping
  • 100 g vegane Streukäse-Alternative
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1.5 EL Olivenöl
  • 0.5 TL Pfeffer

Zubereitung

Klick: 

  1. Die Cashewkerne in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Das Ganze so lange stehen lassen, bis das Gemüse gar gekocht ist. Danach das Wasser abgießen.
  2. Die Kartoffeln, Karotte und Zwiebel schälen sowie grob klein schneiden. Alles mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben und etwa 15 Minuten gar kochen.
  3. Nun Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, salzen und die Nudeln darin gar kochen.
  4. Das Kochwasser vom Gemüse abgießen.
  5. Anschließend das gekochte Gemüse mit den eingeweichten Cashewkernen und den restlichen Zutaten für die Sauce in einen Mixer geben und zu einer cremigen Konsistenz vermixen.
  6. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  7. Für das Topping alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel vermischen.
  8. Das Nudelwasser abgießen und die Nudeln in eine große Auflaufform füllen. Dann die käsige Sauce dazu geben und gleichmäßig untermischen.
  9. Danach mit der Topping-Mischung bestreuen und für etwa 20 Minuten goldbraun backen.

Teile dieses Rezept!

5 3 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments