Vegane Schoko-Rotwein-Sauce und Aufstrich

Das Weihnachtsmenü ist schon geplant, aber du bist noch auf der Suche nach einer Sauce für das Dessert? Diese vegane Schoko-Rotwein-Sauce passt ideal zu pflanzlichen Brownies, Eis, oder auch Kuchen. Ein Glück, dass du hinter dieses Türchen des veganen online Adventskalenders geluschert hast!

Eine Rotweinsauce kennt man Klassischerweise ja eher von herzhaften Gerichten wie zu einem Braten oder Gulasch. Wir heben uns diese Köstlichkeit aber bis zum Nachtisch auf und verfeinern sie noch mit Schokolade. Einen weiteren geschmacksintensiven Touch bekommt sie außerdem durch Vanille- und Mandelaromen, wodurch sie wunderbar in die Weihnachtszeit passt. Nach der Zubereitung kann die vegane Schoko-Rotwein-Sauce am besten noch warm serviert und genossen werden.

Vegane Schoko-Rotwein-Sauce und Aufstrich Warum im Titel aber auch Aufstrich steht, hat seine eigne kleine Hintergrundgeschichte. In der Küche zu stehen und neue vegane Rezepte zu kreieren gehört zu meinen größten Leidenschaften. Manchmal kommt es aber auch ganz anders als geplant: Nachdem ich die vegane Schoko-Rotwein-Sauce zur Aufbewahrung in den Kühlschrank gestellt habe, erwartete mich am nächsten Tag eine viel festere Konsistenz. Aber warum nicht? So konnte ich es als 2-in-1 Rezept bezeichnen und ihr habt eine Sauce für euer nächstes Dessert oder auch ein Aufstrich für eure nächste süße Brotzeit, juhu!

Rezept

Zutaten

Klick: 

Menge für Glas/Gläser à 350 ml

  • 60 g Speisestärke
  • 50 ml Haferdrink
  • 350 g vegane Zartbitterschokolade
  • 250 ml veganer Rotwein
  • 200 g Rohrzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 25 g vegane Margarine
  • 1 TL Mandelaroma

Zubereitung

Klick: 

  1. Die Speisestärke mit dem Haferdrink in einem Glas vermischen.
  2. Die Schokolade grob hacken und in einen Topf geben.
  3. Danach den Rotwein, Zucker, Vanillezucker und Margarine dazu geben und auf mittlerer Stufe unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist.
  4. Die Speisestärke Mischung unter Rühren mit in den Topf geben, so dass die Mischung eindickt.
  5. Das Ganze kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen.
  6. Nun das Mandelaroma unterrühren.
  7. Die Sauce sofort zu einem Dessert servieren oder in Gläser abfüllen.
  8. Die Gläser bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren. Bei Kälte dickt die Mischung etwas an, so dass man diese auch als Aufstrich verwenden kann. Damit sie wieder flüssig wird, einfach in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen.

Teile dieses Rezept!

4 2 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments