Vegane Schoko-Minze-Energiebällchen

Wer war auch immer so ein großer Fan dieser quadratischen Schokoladentäfelchen mit einer cremigen Füllung mit Pfefferminz-Geschmack? Ich gehöre absolut in dieses Team und wollte deshalb unbedingt meine eigene gesündere Alternative kreieren. Was käme da gerufener als meine liebster Snack: Energiebällchen. In unserem Kühlschrank steht sogut wie immer eine Box mit den kleinen Powerballs. Ob für unterwegs oder zu Hause als Energie-Booster.

Anstatt Haferflocken kommen diesmal umso mehr Samen und Kerne in Form von Leinsamen sowie Sonnenblumenkerne ins Spiel. Dazu gesellt sich ein cremiges Mus aus Sesam, schokoladiges Kakaopulver, süße Datteln und selbstverständlich die Pfefferminze. Die wuchert bei uns auf dem Balkon nur so vor sich her. Daher pflanzt man diese auch am besten immer in einen separaten Topf. Für dieses Rezept könnt ihr sie frisch oder wie ich getrocknet verwenden. Durch die gesunde Kräuterart werden diese veganen Schoko-Minze-Energiebällchen super schön erfrischen und damit der ideale Snack für den Sommer.

Rezept

Zutaten

Klick: 

Menge für Energiebällchen

  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 40 g Leinsamen
  • 40 g Tahin
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL getrocknete Minze
  • 100 g Datteln (entkernt)

Zubereitung

Klick: 

  1. Die Sonnenblumenkerne und Leinsamen in einen Mixer geben und zu einer mehligen Konsistenz vermixen.
  2. Anschließend die restlichen Zutaten hinzu geben und alles zu einer glatten Masse vermixen.
  3. Diese danach in eine Schüssel geben und jeweils ca. 1 gehäuften Teelöffel zu einer Kugel formen.
  4. Die Energiebällchen bis zu einer Woche in einer Box im Kühlschrank aufbewahren.

Teile dieses Rezept!

5 4 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments