Vegane Müsliriegel

Ob für unterwegs oder zu Hause als Snack für zwischendurch: Diese veganen Müsliriegel sind vollgepackt mit ausgewogenen gesunden Zutaten. Die Mischung macht’s: Nüsse, Samen und Kerne vereint mit kernigen Haferflocken, schokoladigen Kakaonibs und süßem Ahornsirup. Selbstgemacht schmeckt doch meistens am besten und hier weiß man auch genau was drin ist.

Vor allem während der Periode von menstruierenden Menschen sind diese veganen Müsliriegel die ideale Kombination an Zutaten. Denn in dieser ist es typisch, dass das Bedürfnis nach Schokolade wächst. Dies liegt unter anderem am Magnesium, welches wiederum entspannend wirkt sowie Krämpfe lindern kann. Da kommen Kakao oder auch Haferflocken gerade recht. Entkrampfend wirken auch Leinsamen durch die enthaltenden Omega-3-Fettsäuren. Diese sind außerdem ein toller veganer Ei-Ersatz. Denn in geschroteter Form quellen sie in Kombination mit Wasser auf und halten so Teige zusammen.

Für die gebackenen veganen Müsliriegel machen wir uns dann an die flüssigen Zutaten wie Ahornsirup für die Süße, Kokosöl für den Crunch und ein Nussmus deiner Wahl für den Zusammenhalt. Daraus wird eine cremige Masse gemischt, bevor es an die nächsten Schritte geht. Für die gesunden Fettsäuren sowie kleine knusprige Komponenten im Riegel zerhacken wir Nüsse, Samen und Kerne unserer Wahl. Ich habe hier auf Walnüsse, Mandeln und auch Sonnenblumenkerne gesetzt. Eine köstliche Kombi. Optional können diese in einer Pfanne angeröstet werden, um den Geschmack zu intensivieren. Nun muss nur noch alles vermengt werden, denn auch Haferflocken, Kakaonibs und Rosinen wandern mit in die Schüssel. Wenn du so gar kein Fan von den getrockneten Trauben bist, kannst du sie durch Cranberries ersetzen oder einfach weglassen. Ab in die Form und in den Ofen. Nachdem sie abgekühlt sind, kannst du sie auch schon in Riegel schneiden und genießen. Lass es dir gut gehen damit.

Rezept

Zutaten

Klick: 

Menge für Portionen

  • 2 EL Leinsamen
  • 6 EL Wasser
  • 50 g Mandeln
  • 50 g Walnüsse
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kokosöl
  • 100 ml Ahornsirup
  • 50 g Nussmus deiner Wahl (Hier: Tahin)
  • 50 g Rosinen (Alternativ: Cranberries)
  • 200 g kernige Haferflocken
  • 25 g Kakaonibs (Alternativ: Vegane Schokodrops)

Zubereitung

Klick: 

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Die Leinsamen schroten und mit dem Wasser vermischen. Dann 5 Minuten quellen lassen.
  3. Die Mandeln und Walnüsse hacken. Optional: Beides in einer Pfanne mit den Sonnenblumenkernen anrösten. Dabei gelegentlich wenden.
  4. Das Kokosöl mit dem Ahornsirup und dem Nussmus in einer großen Schüssel verrühren.
  5. Danach alle Zutaten mit in die Schüssel geben und untermischen.
  6. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und gleichmäßig ca. 2-3 cm dick flach drücken.
  7. Das Ganze im vorgeheizten Ofen für 15-20 Minuten goldbraun backen. Danach abkühlen lassen.
  8. Nun in Riegel schneiden und genießen.

Teile dieses Rezept!

3.8 4 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments