Vegane gefüllte Wraps

Gefüllte Wraps

Wenn es zu einfachen und schnellen Küchentricks kommt, ist man im Internet auf der Plattform TikTok wohl am besten aufgehoben. Genau daher kennst du vielleicht auch schon diese Form des Faltens eines Wraps. Dafür wird dieser einmal bis zur Mitte eingeschnitten, auf allen vier Vierteln belegt und rundherum eingeklappt. Schon ist der perfekte Snack für zwischendurch fertig: Vegane gefüllte Wraps.

Wenn es zur Füllung kommt, bist du natürlich ganz frei und kannst deinem Geschmack sowie deiner Kreativität freien Lauf lassen. In diesem Rezept erwartet dich eine Art italienische Kombination an Zutaten. Daher kannst du dich auf frische Tomaten, geräucherten Tofu, eingelegte Oliven oder auch würzigen Oregano freuen. Zum Bestreichen empfehle ich dir eine vegane Frischkäse-Alternative, die du sogar total einfach selber machen kannst. Und was wäre ein gebratener Wrap ohne eine vegane Käse-Alternative, die beim Erhitzen nur so schmilzt? Damit das passiert, wird der gefüllte vegane Wrap nach dem Belegen und Einklappen noch einmal von beiden Seiten in einer Pfanne knusprig gebraten. Ab auf den Teller und noch warm servieren!

Gefüllte Wraps
Gefüllte Wraps

Ich kann euch nicht sagen, wie oft wir wohl Wraps gegessen haben, nachdem wir diesen Falt-Trick entdeckt haben. Endlich fällt mal nicht alles raus beim Essen! Alternativ zu den selbstgemachten Wraps kannst du selbstverständlich auch gekaufte Tortilla Wraps verwenden. Aber sein wir mal ehrlich: All die Zusatzstoffe kannst du dir ganz einfach sparen und durch meine vier simplen Zutaten ersetzen. Wenn du dabei noch ganz fancy sein möchtest, würze diese neben dem Salz und Pfeffer auch mit weiteren beliebigen Gewürzen oder Kräutern.

Das Würzen des Teiges muss aber nicht nur in die herzhafte Richtung gehen. Gib doch für den süßen Zahn etwas Zimt- oder Kakaopulver mit hinein. Denn wie wäre es beim nächsten Mal mit einem süßen veganen gefüllten Wrap? Dazu fallen mir spontan Bananen, Erdnussmus, Ahornsirup oder auch vegane Schokocreme für die Füllung ein - oh yeah! Oder versuch's mal mit meiner selbstgemachten veganen Karottenmarmelade mit Ingwer. Eine absolute Geschmacksexplosion.

Gefüllte Wraps

Rezept

Zutaten

Klick: 

Menge für Wrap/s

Wraps

  • 150 g Mehl
  • 300 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 TL Öl zum Braten

Füllung

  • 1 Tomate
  • 100 g Räuchertofu
  • 6 Oliven
  • 2 Scheiben vegane Feta-Alternative
  • 2 EL vegane Frischkäse-Alternative
  • 2 TL Sriracha (Chilisauce)
  • 2 Handvoll Spinat
  • 2 TL Oregano

Zubereitung

Klick: 

  1. Für die Wraps alle Zutaten zusammen mischen und den Teig kurz stehen lassen.
  2. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und aus dem Teig die Wraps braten.
  3. Für die Füllung die Tomate, den Räuchertofu und die Oliven in Scheiben schneiden.
  4. Zum Befüllen jeweils einen Wraps bis zur Mitte einschneiden.
  5. Jeweils einen der vier Viertel mit den Zutaten für die Füllung belegen.
  6. Danach rundherum einklappen, so dass ein Dreieck entsteht.
  7. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die gefüllten Wraps von beiden Seiten goldbraun anbraten. Anschließend noch warm servieren.

Tipp:
Für den Teig eignen sich die Mehlsorten Weizen Typ 405 oder Dinkel Typ 630 am besten.

Teile dieses Rezept!

5 1 vote
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments