Vegane Aprikosen-Kokos-Energiebällchen

Ob als schneller Snack für zwischendurch, unterwegs oder als kleines Mitbringsel für die Liebsten. Diesen veganen Aprikosen-Kokos-Energiebällchen sind ideal, um den kleinen Hunger vom Mittagessen bis zum Abendessen zu überbrücken oder für die nächste Snack-Attacke gewappnet zu sein. Wenn ihr sie nicht sowieso schon aufnascht, bewahrt sie am besten in einer verschließbaren Box im Kühlschrank auf. So halten sie sich bis zu einer Woche.

Eigentlich bin ich beim Thema Powerballs ja eher im Team Schoko-Erdnuss. Wenn es super turbo ultra schnell gehen soll, gebe ich auch gerne einfach etwas Erdnussmus in eine entkernte Dattel und toppe das Ganze mit ein paar Kakaonibs. Heute wird es aber schön fruchtig und sommerlich. Daher vereinen wir getrocknete Aprikosen und Kokosnuss. Um es noch ein bisschen besonderer zu machen sowie aufzupeppen kommen außerdem Gewürze wie Zimt, Salz, Kurkuma und Pfeffer hinzu. Durch die Zugabe von Pfeffer vervielfacht sich die gesunde Wirkung der Kurkumawurzel übrigens. Diese wirkt entzündungshemmend sowie antioxidativ.

Um den Kokosgeschmack neben den Kokosraspeln noch intensiver zu machen, kommt noch Kokosnussmus hinzu. Alternativ könnt ihr aber auch gerne jedes andere beliebige Nussmus wie aus Erdnüssen oder Mandeln verwenden. Abgerundet werden unsere Powerballs durch eine Ummantelung aus Sesam. Lasst sie euch schmecken!

Rezept

Zutaten

Klick: 

Menge für Energiebällchen

  • 50 g getrocknete Aprikose
  • 50 g Datteln (entkernt)
  • 20 g Kokosraspeln
  • 45 g Kokosnussmus
  • 1 Prise Salz
  • 0.5 TL Zimtpulver
  • 0.3 TL Kurkumapulver
  • 1 Prise Pfeffer

Ummantelung

  • 2 EL Sesam

Zubereitung

Klick: 

  1. Alle Zutaten außer den Sesam in einen Mixer geben und zu einer grob stückigen sowie klebrigen Masse vermixen.
  2. Diese danach in eine Schüssel geben und jeweils ca. 1 gehäuften Teelöffel zu einer Kugel formen.
  3. Die Kugeln anschließend in dem Sesam wenden.
  4. Die Energiebällchen bis zu einer Woche in einer Box im Kühlschrank aufbewahren.

Teile dieses Rezept!

5 2 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments