Marinierte Tofuwürfel

Marinierte Tofuwürfel - FleischersatzMan nehme einen Block Naturtofu... und dann was? Zugegebenermaßen war ich nicht schon ab meinem "ersten veganen Tag" der größte Tofu-Fan. Ich meine, was soll man auch von diesem weichen, weißen Block halten, der bei Nicht-Veganer:innen sowieso nicht den besten Ruf hat?

Aber hey! Tierisches Fleisch isst man ja auch nicht einfach so pur, ohne jegliche Gewürze, Kräuter, Marinaden oder Saucen, richtig? Dieses Rezept ist eine wunderbare Mischung aus salzigen, scharfen und süßen Komponenten, wodurch bestimmt auch die nicht reinen Pflanzenfresser auf den Geschmack kommen könnten.

Tofu kann man sich zwar schon fertig mariniert kaufen, aber viel günstiger ist es, sich Naturtofu zu holen und diesen dann selber zu marinieren - schon mal ausprobiert? Damit dieser möglichst viel vom Geschmack der Marinade aufnimmt, empfiehlt es sich, dieses vor dem Einlegen auszupressen.

Dafür nehmt ihr ihn einfach aus der Verpackung, wickelt ihn in ein Küchentuch ein und stellt für mind. 30 min etwas schweres oben drauf. Zweite Variante: Der Tofu kommt noch eingepackt in den Tiefkühlschrank und wird dort eingefroren. Bevor ihr ihn darin vergesst, kommt er aber wieder zum Vorschein, wird ausgepackt und kann beispielsweise auf einem Rost mit Schüssel darunter abtropfen. Danach hat er eine schwammartige Konsistenz, die perfekt dafür ist Marinaden aufzusaugen.

Außerdem wäre es ideal, ihn dann für mindestens ein paar Stunden oder am besten über Nacht in der jeweiligen Marinade ziehen zu lassen.

Rezept

Zutaten

Klick: 

Menge für Portionen

  • 300 g Naturtofu
  • 1 Daumengroßes Stück Ingwer
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Sriracha (Chili Sauce)
  • 1.5 EL Apfelessig (Alternativ: Zitronensaft)
  • 2 EL Agavendicksaft

Zubereitung

Klick: 

  1. Den Tofu in ein Küchentuch wickeln und mit einem Gewicht beschwert ca. 10 min auspressen. Je weniger Flüssigkeit enthalten ist, desto besser kann dieser die Marinade aufnehmen.
  2. Diesen anschließend in Würfel schneiden.
  3. Den Ingwer schälen, sehr fein hacken und mit der Sojasauce, der Sriracha, dem Apfelessig und dem Agavendicksaft in einer Schüssel vermischen.
  4. Den Tofu darin für mind. 1 h (am besten über Nacht) ziehen lassen.
  5. Anschließend den Tofu ohne die übrige Marinade auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  6. Das Ganze für 15 min bei 180°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen backen.
  7. Dann mit einem Pfannenwender wenden und noch mal für 10 min backen.
  8. Die Tofuwürfel danach in der restlichen Marinade wenden und noch warm servieren.

Teile dieses Rezept!

4.3 3 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments