Linsenbällchen mit Hirse und Mandel-Tahin Dip

Linsenbällchen mit Hirse

Linsenbällchen mit Hirse und Mandel-Tahin Dip - eine tolle Beilage zu Salaten und Currys. Auch in Wraps schmecken die kleinen Leckerbissen besonders gut! Das Beste ist, sie sind schnell und einfach in einer halben Stunde zubereitet.

Linsenbällchen mit Hirse
Linsenbällchen mit Hirse

Die Linsen müssen nicht in einem separatem Topf gekocht werden. Sie werden einfach in getrockneter Form in einer Pfanne mit den Zwiebeln und dem Knoblauch zusammen angeröstet, bevor Sie mit Gemüsebrühe zum garen übergossen werden. Auf diese Weise bekommen die Linsenbällchen wunderbare Röstaromen. Aus der so entstandenen cremigen Masse wird nun mithilfe von Haferflocken ein formbarer Teig geknetet. Der Teig wird in schnell noch in Kugeln geformt, diese goldbraun gebraten und Voila, so schnell geht's! Ich persönlich liebe ja Falafel, den Klassiker im vegane Wrap. Allerdings bin ich neugierig und suche hin und wieder nach Alternativen für mehr Abwechslung auf dem Teller.

Linsenbällchen mit Hirse

Diese Linsenbällchen sind echte Powerballs. Bestehend aus den gesunden Hülsenfrüchten geben Sie deinem Körper eine Menge an pflanzlichem Eiweiß und sie sind gleichzeitig reichhaltig an Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Ballaststoffen. Enthalten sind wichtige B-Vitamine, sowie die Vitamine A und E. Diese sind wichtig für das Nerven- und Immunsystem. Ebenfalls reichlich enthalten sind die Mineralien Kalzium, Kalium, Magnesium sowie die Spurenelemente Zink und Eisen. Dank der enthaltenen Ballaststoffe sind sie auch wunderbar sättigend. Viel Freude beim Nachkochen!

Linsenbällchen mit Hirse
Linsenbällchen mit Hirse

In diesem Rezept werden Sie mit einem leckeren Mandel-Tahin Dip, Salat und Gurke serviert. Meine Lieblingskombi.
Viel Freude beim Nachkochen!

Rezept

Zutaten

Klick: 

Menge für Portionen

Bällchen

  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 TL Öl zum Braten
  • 0.5 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Korianderpulver
  • 0.5 TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Chili
  • 0.5 TL Pfeffer
  • 0.5 TL Salz
  • 100 g Hirse
  • 100 g Rote Linsen
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 75 g feine Haferflocken
  • 2 EL Apfelessig (Alternativ: Zitronensaft)

Dip

  • 300 g Joghurtalternative ohne Zucker
  • 1 EL Tahin
  • 2 EL Apfelessig
  • 0.5 TL Salz
  • 0.5 TL Pfeffer
  • 1 TL Senf

Zum Servieren

  • 0.5 Gurke
  • 2 Handvoll Salat

Zubereitung

Klick: 

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen sowie fein schneiden.
  2. Einen TL Öl in einem Topf erhitzen und beides darin anbraten.
  3. Dann die Gewürze, Hirse und rote Linsen hinzu geben und kurz anbraten.
  4. Nun mit der Gemüsebrühe ablöschen und 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist.
  5. Das Ganze in eine Schüssel umfüllen, damit es etwas abkühlen kann.
  6. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen.
  7. Nun die Haferflocken und den Apfelessig zu der Hirse- Linsen-Mischung geben und untermischen, so dass ein Teig entsteht.
  8. Je 2 EL des Teiges zu Bällchen formen.
  9. In einer Pfanne einen TL Öl erhitzen und die Bällchen darin von allen Seiten goldbraun braten.
  10. Anschließend entweder noch warm oder kalt mit dem Dip, Gurke und Salat servieren.

Tipp: Nutze für den Dip gerne die vegane Joghurtalternative deiner Wahl. Ich habe hierfür eine Mandel- Joghurtalternative verwendet.

Teile dieses Rezept!

5 2 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments