Fruchtiger veganer Reissalat

Veganer Reissalat

Für die Woche bereite ich gerne Basics in größeren Mengen zu und stelle mir daraus dann immer wieder neue Gerichte zusammen. So habe ich zum Beispiel nur einmal den Aufwand Reis, Nudeln oder Kartoffeln zu kochen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Energie. Meal Prep ist immer eine gute Idee. Denn man muss nicht jeden Tag eine kleine Portion zubereiten, sondern macht einmal eine größere. Diese kann man dann wunderbar in Boxen im Kühlschrank aufbewahren. Dieser fruchtige vegane Reissalat ist genau aus dieser Situation heraus entstanden.

Veganer Reissalat

Ein Salat wie dieser ist außerdem ideal, um schön viel Gemüse zu verwerten. Süße Früchte wie Pflaumen, Apfel und Birnen passen auch wunderbar zu dieser Kreation. Auch durch die Schnittweise der Zutaten aus der Frischeabteilung kann man wunderbar Abwechslung in seine Salate und Bowls bringen. Denn es ist sehrwohl ein Unterschied, ob man eine Karotte raspelt oder in Würfel schneidet, oder? Gleich ein ganz anderes Geschmackserlebnis.

Veganer Reissalat
Veganer Reissalat

Für die Süße des Dressings habe ich dieses Mal einen Fruchtdirektsaft verwendet. Traube oder Apfel eignet sich hierfür hervorragend. Dadurch braucht man meiner Meinung nach gar nicht mal unbedingt extra Süße wie durch Datteln oder Sirup. Für etwas Säure sorgt Apfelessig, der sich aber auch gut durch Zitronensaft ersetzen lässt. Noch ein bisschen Salz, Pfeffer sowie Senf dazu und fertig.

Veganer Reissalat
Veganer Reissalat

Schon geht es ans Anrichten. Hierfür kommt am besten gleich alles in die Box zur Aufbewahrung, so spart ihr euch den Abwasch von weiteren Schüsseln. Das Dressing könnt ihr entweder direkt über den fruchtigen veganen Reissalat geben oder ihr nehmt es euch in einem Glas für unterwegs mit und verteilt es dann über eurer Mahlzeit. So oder so wird es eine absolute Geschmacksexplosion, oh yeah!

Veganer Reissalat
Veganer Reissalat

Aber noch sind wir nicht ganz fertig: zum Abrunden, den gewissen Crunch und noch etwas mehr Süße gesellen sich Sonnenblumen-, Kürbiskerne und Cranberries mit in die Box. Tada - fertig zum Genießen!

Rezept

Zutaten

Klick: 

Menge für Portionen

  • 200 g gekochte Rote Bete
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 Pflaumen
  • 2 Karotten
  • 400 g gekochter Reis
Dressing
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Apfelessig
  • 4 EL Trauben- oder Apfelsaft
  • 0.5 TL Salz
  • 0.3 TL Pfeffer
Topping
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Cranberries

Zubereitung

Klick: 

  1. Die Rote Bete, Frühlingszwiebeln und Pflaumen klein schneiden. Die Karotten grob raspeln.
  2. Für das Dressing alle Zutaten in einer großen Schüssel vermischen.
  3. In diese nun das geschnittene Gemüse und den Reis hineingeben sowie unterheben.
  4. Für das Topping die Kerne optional in einer Pfanne unter gelegentlichem Wenden anrösten.
  5. Diese danach mit den Cranberries auf dem Salat verteilen.

Teile dieses Rezept!

4 1 vote
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments