Cremige vegane Zucchini-Pasta

Pasta-Party! Zucchini und Spaghetti. Basic-Zutaten die man oft über, beziehungsweise da hat. Warum nicht kombinieren?
Als absoluter Spaghettifan liebe ich diese cremige vegane Zucchini-Pasta. Kochen ist meine Leidenschaft, aber nach einem anstrengenden Tag darf es auch mal schnell gehen. Da ist Pasta oft die erste Wahl. Damit es nicht immer die gleichen Saucen werden, probiere ich gerne Neues aus und im Rahmen der Zucchini-Saison kam mir diese dreamy-creamy Zucchini-Sauce in den Sinn. Zuerst hätte ich fast Zoodles gemacht, also Spaghetti aus Zucchini. Allerdings benötigt man hierfür einen Spiralizer und ich bin mir fast sicher, dass nicht jede:r von euch dieses Küchengerät zu Hause hat. Deshalb wird es heute noch alltagstauglicher.

Während die Spaghetti vor sicher her köcheln, beginnen wir mit der Sauce. Damit wir schlussendlich noch ein wenig Biss in dieser haben, werden die Zwiebel sowie der Knoblauch klein geschnitten und in einer Pfanne angebraten. Alle anderen Zutaten für die Sauce wandern in einen Mixer oder werden alternativ mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse vermixt. Um das Ganze noch ein bisschen proteinreicher werden zu lassen, greifen wir auf Kichererbsen zurück. Die Familie der Hülsenfrüchte bietet nämlich eine wunderbar große Auswahl an pflanzlichen Proteinquellen. Wenn ihr die Sauce noch grüner haben wollt, könnt ihr auch gerne Erben anstatt Kichererbsen verwenden. Aber unser heutiger Star, die Zucchini, bringt auch schon gut Chlorophyll mit sich. Für den Geschmack sorgen außerdem würzige Hefeflocken, säuerliche Zitrone und frischer Basilikum.

Zuletzt kommen die in der Zwischenzeit gekochten Spaghetti hinzu, also kommt alles einfach mit in die Pfanne - et voilà, so schnell kommt man zum Genießen. Als Topping eignen sich zum Beispiel wunderbar frische oder getrocknete Tomaten, knackige Sonnenblumen- oder Kürbiskerne und wer mag noch eine extra Portion Hefeflocken sowie Basilikum.

Rezept

Zutaten

Klick: 

Menge für Portionen

  • 200 g Spaghetti
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 g Zucchini
  • 2 gehäufte EL Hefeflocken
  • 200 g gekochte Kichererbsen
  • 2 Handvoll frischer Basilikum
  • 1 Bio-Zitrone (Saft & Abrieb)
  • 200 ml pflanzlicher Drink ohne Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Topping

  • 4 getrocknete Tomaten
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 Handvoll frischer Basilikum

Zubereitung

Klick: 

  1. Für die Spaghetti ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und diese darin gar kochen. Danach abgießen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen sowie klein schneiden.
  3. Beides in einer Pfanne in etwas Wasser oder Öl leicht goldbraun anbraten.
  4. Die restlichen Zutaten in einen Mixer geben und cremig vermixen.
  5. Danach die Creme in die Pfanne zu den Zwiebeln und Knoblauch füllen und unter gelegentlichem Rühren aufkochen lassen.
  6. Wenn die Spaghetti gar sind, diese mit in die Pfanne geben und unter die Sauce mischen.
  7. Zum Servieren mit den Toppings anrichten.

Teile dieses Rezept!

5 1 vote
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments